Du kannst selbst entscheiden, was du in einer Durchsicht ausfüllen möchtest, und was nicht. BEEP bietet eine Standardliste an, aber du kannst Felder hinzufügen oder raus nehmen. Du kannst aus einer Liste von Themen wählen.

Wie funktioniert das?

Öffne eine neue Durchsicht für eine Beute und klicke auf “Bearbeite Stockkarte”. Du siehst eine lange Liste von Themen als Baumstruktur. Wir nennen es die “Bienendaten-Taxonomie”. Es gibt insgesamt 200 Felder. Werden die verschiedenen Optionen mit eingerechnet, gibt es insgesamt 500 Felder. Es gibt Themen zu dem Bienenvolk, Anomalien, Futter, Produktion und Wetter. Jedes Gebiet enthält mehrere Themen in einer logischen Struktur. Hier ist die eingefaltete Baumstrucktur, bei der 4 von 5 Hauptgebiete gewählt worden sind:

Du kannst die Baumstrucktur ein- und ausklappen, in dem du auf die Pfeile links neben den Themen klickst. Themen, die aktuell in der Durchsicht angezeigt werden sind schon angekreuzt. Hinweis: Wenn du ein Hauptgebiet ankreuzt, werden alle darunterliegende Verzweigungen auch ausgewählt. Möchtest du das nicht? Dann speichere die Änderungen nicht und öffne die Auswahl erneut.

Baue deine eigene Stockkarte

Wenn du das Häkchen für ein Thema entfernst, wird es aus der digitalen Stockkarte entfernt. Wenn du schon Informationen eingegeben hast, werden die aber trotzdem gespeichert. Sie kann trotzdem in der Übersicht über die Durchsichten gefunden werden. Wenn du ein Häkchen hinzufügst oder entfernst, hat das also nur Auswirkungen für deine Stockkarte. Wenn du ein Unterthema auswählst, werden seine Überthemen auch automatisch ausgewählt. Dadurch wird sichergestellt, dass die Struktur logisch und einfach zu nutzen ist. Hier ist ein Beispiel:

 

Reihenfolge anpassen

Du kannst auch die Reihenfolge von Themen anpassen. Klicke dazu auf ein Thema und ziehe es zu dem gewünschten Ort. Wegen der Logik der Baumstruktur, kannst du es nicht überall hinziehen. Das wird durch ein Icon angezeigt: , wenn du das Thema hier hinziehen kannst und , wenn du das Thema nicht hier hinziehen kannst. Wenn du den richtigen Ort gefunden hast, lasse die Maustaste los (am Computer) oder nehme deinen Finger/ Stift hoch (bei einem Touchscreen).

Suche

Die Baumstruktur ist weit verzweigt und enthält viele Möglichkeiten die Stockkarten nach deinen Bedürfnissen anzupassen. Um ein Thema einfach zu finden, kannst du die Suchfunktion nutzen. Wenn du einen Suchbegriff in dem Suchfeld eingibst, werden alle Themen, die diesen Term enthalten, in rot markiert und aufgeklappt. Dann kannst du die Felder, die du nutzen möchtest, auswählen und die Durchsicht speichern. 

Übersicht über die Bienendaten-Taxonomie

Es gibt eine lange Liste von Themen und Feldern, die in einer Baumstruktur sortiert sind. Unten siehst du eine Übersicht. Wir nennen das die „Bienendaten-Taxonomie”. Es gibt insgesamt 200 Felder. Werden die verschiedenen Optionen mit eingerechnet, gibt es insgesamt 500 Felder.

Da es keinen Standard für Bienendaten gibt, wurde die Baumstruktur durch das BEEP-Team mit der Hilfe verschiedener Quellen entwickelt, z.B. Papier-Stockkarten, dem COLOSS-Bienenbuch, der Healthy-B Toolbox, FAO Honigbienenkrankheiten, Apiservices.biz, Beebreed, Imkerpedia and Wikipedia. Hier ist eine Übersicht über alle Kategorien. Die große Version kann hier geöffnet werden.

Es ist möglicherweise hilfreich die Stockkarte an einem Gerät mit großem Bildschirm zu konfigurieren, z.B. einem Computer oder Laptop. Die Auswahl der Themen wird für alle Stockkarten in deinem Account genutzt.